Autoland Honda Hinterleitner
wo Auto-Kauf noch Spaß macht!

Firmengeschichte

Im Juni 1984 wurde das Unternehmen als 1-Mann Betrieb von Karl Hinterleitner gegründet. Zuerst beschäftigte man sich mit der Reparatur und Spenglerei aller Automarken. 1987 wurde am neuen Standort die Markenvertretung für Honda übernommen. Bis Heute wuchs das Unternehmen zu einem Familienbetrieb mit 20 Mitarbeitern an.

Seit Beginn des Unternehmens mit 40 m² Werkstätte und 80 m² Freifläche im Jahre 1984 ist das Unternehmen auf ca. 600 m² verbauter Betriebsfläche  und 4000 m² Freifläche im Jahre 2016 angewachsen.

Seit 2003 führt man an der belebten Bundesstrasse einen GW-Verkaufsplatz mit einem durchschnittlichen Fahrzeugangebot von ca. 100 Fahrzeugen aller europäischen Marken mit eigenem Verkaufsbüro,

Im Stammhaus sind mittlerweile 3 KFZ Techniker-Meister beschäftigt. Dies bürgt auch für die rasche Analyse und hochqualitative Behebung von Fehler und Mängel an Ihrem Fahrzeug. Wir verewigen unsere zufriedenen Kunden in einer eigenen Rubrik mit Übergabefoto und Beschreibung.

Im Unternehmen Hinterleitner schreibt man das Wort Lehrlings-Ausbildung ebenfalls groß. So konnten über 25 Personen den Lehrberuf des Kfz Technikers oder Bürokaufmann erfolgreich abschließen. So hat man auch dzt. zwei Herren und eine Dame als KFZ-Technik Lehrling in Ausbildung.

Mit dem erfolgreichen und agilen Verkauf der Marke HONDA bewegten wir uns seit mehr als 30 Jahren stets über dem Marktanteil des österreichischen Durchschnitts und haben einen Kundenstamm mit weit über 1000 zufriedenen Honda Stammkunden. Das Unternehmen Hinterleitner  legt vollsten Wert auf eine KFZ Rundum-Betreuung, bei welcher der Verkauf der Fahrzeuge, die Wartung mit Reparatur und Spenglerei eine ebenso große Rolle spielen, wie die Finanzierungs- und Versicherungsbetreuung bis ins Detail. Im Unternehmen werden rd. 700 Neu- und Gebrauchtwagen pro Jahr an Endkunden verkauft.

Karl Hinterleitner und Sohn Gregor spielen und sponsern Oberösterreichs größten Tisch-Tennis Verein SPG HONDA DIETACH, welcher von der Landesklasse bis hinab zur 1. Klasse insgesamt 10 Meisterschaftsmannschaften im Spielbetrieb hat.
scroll up